Original seit 1999!

Das Urgestein der Kölschblues-Szene

Köln Kalk – Eigentlich auf der traditionell “falschen Rheinseite“ gelegen, gehört Kalk doch zu den ursprünglichsten Kölner Stadtteilen. In Kalk, wo der Glanz der Domstadt höchstens noch aus der Ferne zu erkennen ist, ist vieles schmutziger und rauer, aber auch direkter und ehrlicher – wie die Musik der Köln Kalk Bluesband: Purer Blues op Kölsch!

Reinhören und Reinschauen!

Die Texte sind wie bei den alten Blues-Legenden immer authentisch und auf den Punkt gebracht. Was liegt da näher als ebenfalls in der Muttersprache zu singen – nämlich auf Kölsch. Selbst „Nicht-Rheinländer“ sind sofort dabei und haben keine Probleme, die Texte zu verstehen (na ja, zumindest wird es für die meisten einfacher sein, als die Texte der amerikanischen Meister zu verstehen, deren Texte oft im Dialekt verfasst und mit Slang-Begriffen gespickt sind).

Neben dem Konzept des „Blues op Kölsch“ besticht die legendäre Bluesband von der „Schäl Sick“ durch erstklassige Besetzung an den Instrumenten und auch wenn mal nicht im klassischen 12-Takt-Schema geshuffelt oder geswingt wird, bleiben in allen Songs die Blues-Wurzeln spürbar und der Sound immer trocken geradeaus!

Kölsche Musik kann mehr als nur Karneval. Die KölnKalkBluesband bleibt sich treu und verbindet, was zusammengehört: die Ehrlichkeit des Blues mit der kölschen Mundart!