Das Urgestein der Kölschblues-Szene!

Die Ursprünge der KölnKalkBluesband reichen zurück in einen staubigen Probenkeller in Köln-Kalk im Jahr 1999. Genau wie die Musik der KKB: schmutzig und rau, aber auch direkt und ehrlich. Die Texte immer authentisch auf den Punkt – und in der eigenen Muttersprache.

Purer Blues op Kölsch!

Aber Blues ist zum Glück viel mehr als nur musikalische Melancholie, sondern Musik für jede Stimmung und mit „janz viel Jeföhl“. Und Kölsche Musik kann mehr als nur Karneval. Die KölnKalkBluesband bleibt sich treu und verbindet, was zusammengehört: die Ehrlichkeit des Blues mit der kölschen Mundart!

Neben dem Konzept des „Blues op Kölsch“ besticht die legendäre Bluesband von der „Schäl Sick“ seit mittlerweile fast einem Vierteljahrhundert durch erstklassige Besetzung an den Instrumenten. Und auch wenn mal nicht im klassischen 12-Takt-Schema geshuffelt oder geswingt wird, bleiben in allen Songs die Blues-Wurzeln spürbar und der Sound immer trocken geradeaus!

Hört rein, kommt vorbei und feiert mit!